Reiseberichte

Wie wir auf Rebellen trafen (Myanmar Trekking III)

„Stopp!“, ist das einzige Wort das ich interpretieren kann, als sich Thura mit einer Dorfbewohnerin unterhält. Thura wirkt für seine Verhältnisse leicht angespannt. Er kommt auf uns zu, wischt sich nervös durch sein schwarzes Haar, sein typisches Lächeln wirkt ungewohnt aufgesetzt. „Wir dürfen nicht weiter und werden heute Nacht hier schlafen. Rebellen sind im nächsten Dorf!“