Reiseberichte

Reisen wäre nur halb so schön, wenn man nicht auch darüber berichten könnte.

Reiseberichte

Ein Bett im Kornfeld oder so

Campen-01
views
753

Ein Kornfeld hatten wir bisher nicht, dafür die afrikanische Wildnis. Ist auch viel cooler zum campen, finde ich. Man ist der Natur dabei so nahe. Lachende Hyänen und brüllende Löwen - das alles bekommt in einem Zelt eine ganze andere Dimension. Hin und wieder gibt es dann aber diese Momente, in denen man als urbaner Mensch der Natur vielleicht doch etwas zu Nahe kommt.

Reiseberichte

Hin und wieder zurück

Uganda steckt touristisch noch in seinen Kinderschuhen. Es fühlt sich alles noch so echt an. Keine aufgesetzt, freundlichen Gespräche, um einem anschliessend ein selbstgeschnitztes Zebra oder eine Buchstütze in Giraffenform zu verkaufen. Dafür winken Kinder am Strassenrand und rufen einem "How are you?" hinter her. Erwachsene blicken einem verwundert an und tuscheln etwas von "Muzungus". Was hier in Ostafrika für Fremde oder

Reiseberichte

Schlechte Erfahrung mit Malaria-Prophylaxe

Bisher war Malaria-Prophylaxe für mich noch nie wirklich ein ernsthaftes Thema. Egal ob ich in Asien oder im Afrika unterwegs war. Zwar hatte ich immer Medikamente gegen Malaria mit im Gepäck, aber an eine vorbeugende Prophylaxe hatte ich nie Gedacht. Vielleicht lag das auch an der Dauer der Reisen. Nun auf unserer aktuellen Reise sollte sich das ändern.

Reiseberichte

Im Land der Affen

Uganda ist (noch) kein typisches Touristen Ziel, jedoch strömen jährlich immer mehr davon ins Land. Auch wenn Uganda die typischen Safari-Grosswildtiere zu bieten hat, so sind doch vielmehr die Primaten die Tiere, die wohl die meisten Besucher des Landes anlockt. Allen voran die Berggorillas, die nur in zwei kleinen Gebieten Afrikas zu finden sind. Eines davon ist der Bwindi Wald im

Reiseberichte

Es ist soweit!

Endlich ist es soweit. Monate der Planung sind vergangen und mit dem heutigen Tag beginnt unsere Reise. Allerdings ging die Zeit doch wesentlich schneller dahin als ich das erwartet hatte. Seit meinen ersten Plänen zur Weltreise, Anfang des letzten Jahres, bis heute war es doch ein ganzes Stück Arbeit.